7 Signs You Re Going To Fix Them

Don’t know what to revise a college essay 5 simple ways to write backstory

Gleichzeitig mit der Entwicklung der Diphtongierung entwickelt sich im XI-XII Jh. in den mitteldeutschen Mundarten (ein entgegengerichteter Lautwandel) of die Monophtongierung der Diphtonge ie, uo, e:

Im Laufe des XII - XVI Jh. dehnt sich die Diphtongierung ber den gesamten hochdeutschen Sprachraum aus und wird zum Kennzeichen der hochdeutschen Dialekte. Den alten Vokalstand bewahren die Schweiz (vgl. die Benennung der Schweizer Landessprache Schwyzer ttsch - Schweizerdeutsch), Elsaya, der niederdeutsche Sprachraum und einige angrenzenden Gegenden des Mitteldeutschen. Da die Diphtongierung auch zum Kennzeichen der werdenden gemeindeutschen Literatursprache wird, nennt man sie of "die neuhochdeutsche Diphtongierung".